Die Wechseljahre bzw. die Zeit danach ist für viele Frauen eine Veränderung, mit der sie nur schwer zurechtkommen. Das Ausbleiben der Periodenblutung bzw. der Verlust der Fruchtbarkeit wird vielfach als Verlust der Weiblichkeit und des „Frau seins“ empfunden. Der abnehmende Hormonspiegel und eventuell auftretende Hitzewellen, Schlafstörungen und ein reduzierter Wunsch nach Sexualität tragen zusätzlich dazu bei, die Lebensqualität zu verringern.

Mit diesen Beschwerden sind Sie nicht allein. Viele Frauen haben ähnliche Beschwerden. In einem individuellen Gespräch können wir die Stärke Ihrer Beschwerden klären und mit Ihnen eine Therapie zur gezielten Behandlung abstimmen.

Die gynäkologische Vorsorge ist auch in diesem Lebensalter wichtig, um Krebserkrankungen, einen Hormonmangel, eine Gebärmutter- oder Blasensenkung oder Knochenschwund frühzeitig festzustellen. Auch wenn Sie keine Behandlung der Wechseljahrsbeschwerden benötigen oder schon lange die Wechseljahre hinter sich haben, sollten Sie mindestens einmal, besser zweimal im Jahr, zum Frauenarzt gehen.

Wechseljahre

Wichtige Untersuchungen und Beratungen während und nach den Wechseljahren:

  • Gespräch über Möglichkeiten der Änderung von Lebensstilfaktoren wie Ernährungsumstellung, Reduktion von Noxen und adäquate Bewegung um Wechseljahresbeschwerden zu reduzieren
  • individuelle Beratung zur Hormonersatztherapie oder pflanzlichen Alternativen
  • Regelmäßige Kontrolluntersuchungen unter Hormonersatztherapie
  • Ultraschalluntersuchung der Brust und des inneren Genitale auf Wunsch
  • Hormonspiegelbestimmung im Blut auf Wunsch
  • Überprüfung der Dosierung einer Hormontherapie