Wenn aus Liebe Leben wird

Die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit im Leben jeder Frau. Eine Zeit, in der sich viele Fragen ergeben, mit denen Sie sich stets an uns wenden können. Damit Sie sich freudig-entspannt auf Ihr Mutterwerden konzentrieren können, stehen Ihnen in unserer Praxis umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung, die helfen, eventuell vorhandene Risiken oder Probleme zu erkennen.

Bei uns sind Sie rundum bestens betreut:
Mit der regulären Schwangerenvorsorge, die eine Blutdruckmessung, Blut- und Urinuntersuchungen, Gewichtskontrolle, vaginale Untersuchungen, CTG (Cardiotokogramm) und einen Zuckertest umfasst.
Mit Ultraschalluntersuchungen zur Wachstumskontrolle des Feten und zum Ausschluss von Fehlbildungen sowie dem Erkennen von Risiken.
Mit der 3D/4D-Sonographie, die Ihnen faszinierende Bilder Ihres Kindes im Mutterleib ermöglicht.

Um Ihnen eine größtmögliche Sicherheit zu geben, können wir darüber hinaus in unserer Praxis sowohl das Ersttrimesterscreening (Nackenfaltenmessung) als auch Dopplersonographie durchführen. Das Ersttrimesterscreening dient der Risikoabschätzung bezüglich der häufigsten Chromosomenstörungen. Sie beinhaltet eine Ultraschalluntersuchung des Kindes über den Bauch und eine Blutuntersuchung der Mutter. Die Dopplersonographie wird insbesondere bei Risikoschwangerschaften eingesetzt, um die Versorgung des Ungeborenen einschätzen zu können.

Unsere Babys

1. Trimester

  • 4-8 SSW

    Schwangerschaftsfeststellung, Mutterpassanlage, Blutentnahme nach den Mutterschaftsrichtlinien, Toxoplasmose AK-Bestimmung im Blut auf Wunsch, weitere Infektionsparameter (Windpocken, Ringelröteln, Cytomegalie) auf Wunsch

  • 9-12 SSW

    Mutterschaftsvorsorge nach Mutterschaftsrichtlinien, 1. Ultraschall-Screening

  • 12-14 SSW

    Möglichkeit der Nackenfaltenmessung
    Ersttrimesterscreening

  • 14-16 SSW

    • Mutterschaftsvorsorgeuntersuchung
    • Herztonkontrolle

2. Trimester

  • 19-22 SSW

    Schwangerschaftsvorsorge nach den Mutterschaftsrichtlinien, 2. Ultraschallscreening,

  • 22-27 SSW

    Schwangerschaftsvorsorge nach den Mutterschaftsrichtlinien, Zuckertest (50 g ) ggf. Tokogramm (Wehenschreiber), optimaler Zeitpunkt für 3 D Ultraschall auf Wunsch, Blutuntersuchung nach den Mutterschaftsrichtlinien

  • 28-30 SSW

    ggf. Anti-D Prophylaxe bei Rhesus Negativität in der Blutgruppe

  • 29-32 SSW

    Schwangerschaftsvorsorge nach den Mutterschaftsrichtlinien, 3. Ultraschallscreening, Kardiotokogramm (CTG),

3. Trimester

  • 32-34 SSW

    Schwangerschaftsvorsorge nach den Mutterschaftsrichtlinien, ab 32.SSW Hepatitis B-Antigen- Bestimmung im Blut, CTG

  • 36-38 SSW

    Schwangerschaftsvorsorge nach den Mutterschaftsrichtlinien, ggf. vaginaler Streptokokken-Abstrich auf Wunsch, CTG

  • 38-40 SSW

    Schwangerschaftsvorsorge nach den Mutterschaftsrichtlinien, CTG, ggf. Einweisung bei geplantem Kaiserschnitt

  • >40 SSW

    täglich CTG und alle 2 Tage Schwangerschaftsvorsorge nach den Mutterschaftsrichtlinien, ggf. Einweisung zur Geburtseinleitung

3D Ultraschallbilder

Information für den Arbeitgeber – Beschäftigung werdender Mütter

pdf-Datei zum Download und Ausdrucken:

Information für den Arbeitgeber – Beschäftigung werdender Mütter